Sprache wählen:

Zuschlag erhalten: EQOS Energie bindet ISS Dome an Düsseldorfer Straßenbahnnetz an

Verlängerung der Straßenbahnlinie verbindet Eishockeystadion mit S-Bahnhof Rath

EQOS Energie setzt im Auftrag der Rheinbahn Düsseldorf das rund 1,8 Millionen Euro wichtige Neubauprojekt um: Mit der Verlängerung der Linie 701 wird die Stammhalle des Düsseldorfer Eishockeyvereins „Düsseldorfer EG“ erstmals an das öffentliche Straßenbahnnetz angeschlossen. Der Auftrag umfasst die komplette Ausstattung der neuen Trasse zwischen dem S-Bahnhof Rath, den Haltestellen „Wahlerstraße“ und „ISS Dome“ an der Theodorstraße und der neuen Endstation „Am Hülserhof“. Die Arbeiten an der neuen Strecke beginnen bereits im März 2017 und werden bis voraussichtlich Ende März 2018 fertiggestellt.

Insgesamt errichtet EQOS Energie 82 neue Masten (teilweise mit Fundamenten), auf die rund 9 Kilometer Tragseil und 5,5 Kilometer Fahrdraht angebracht werden. Zusätzlich werden 16 alte Masten demontiert. Die Straßenbahnlinie 701 wird damit mehr als zwei Kilometer länger als bisher. „In der langjährigen Zusammenarbeit mit der Rheinbahn konnten wir schon eine Reihe von Projekten erfolgreich abschließen“, so Piet Watté, Geschäftsfeldleiter Bahntechnik. „Wir freuen uns, dass wir unsere Expertise erneut einbringen und mit diesem Zuschlag für das Projekt die Geschäftsbeziehung noch weiter vertiefen können“.

Der neue Auftrag schließt an ein bereits laufendes Projekt von EQOS Energie an, im Zuge dessen an der Linie 701 an der Münsterstraße/Westfalenstraße die bestehenden Masten und der Fahrdraht komplett erneuert werden (circa 60 neue Maste und Fundamente). Neben den Anwohnern profitieren auch die Düsseldorfer Eishockeyfans, die nach Abschluss der beiden Projekte noch komfortabler zu den Heimspielen ihres Vereins gelangen.