Sprache wählen:

EQOS Energie plant und montiert Fahrleitungen für umweltfreundliches Straßenbahndepot

Verkehrsbetriebe STIB/MIVB Brüssel realisiert Depot Marconi im Rahmen des europäischen Tram Store 21 Projektes

Oostende, 23. Mai 2017 – EQOS Energie plant und montiert im Auftrag der Verkehrsbetriebe STIB/MIVB Brüssel die komplette Fahrleitung des Straßenbahndepots Marconi. Insgesamt werden 3000 Meter als feste Fahrleitung, sogenannte Stromschienen, im Gebäude und 3000 Meter bewegliche Fahrleitung auf dem Betriebshof montiert. Für die Anbringung der 6000 Meter Fahrleitung hat das Unternehmen insgesamt 75 Masten errichtet. Um bis Ende November 2017 das Projekt fristgerecht abzuschließen, arbeitet eine Kolonne, bestehend aus sechs Monteuren, kontinuierlich auf der Baustelle.

Zukünftig dient das Gelände als Stellplatz für 75 Straßenbahnen mit einer Länge von jeweils 32 Metern. Zusätzlich können in der ebenfalls neu errichteten Werkstatt 13 Straßenbahnen parallel gewartet werden. Das Depot Marconi ist im Rahmen des europäischen Tram Store 21 Projektes besonders nachhaltig und umweltfreundlich konstruiert. Das internationale Kooperationsprojekt wird von der Europäischen Union gefördert und umfasst die Zusammenarbeit von Verkehrsbetrieben in Brüssel, Blackpool, Dijon und Rotterdam. Ziel ist es, die städtische Nachhaltigkeit unter Berücksichtigung umweltrelevanter Aspekte zu fördern.

Mit Hilfe der Straßenbahndepots werden neue Lösungen für die Herausforderungen beim Bau der öffentlicher Infrastruktur geschaffen. Diese bestehen meist aus großen Hallen, in denen zahlreiche Straßenbahnen abgestellt, gereinigt und instandgesetzt werden. Dabei ist es von entscheidender Rolle, dass Depots in der Nähe von Städten gebaut werden und 24 Stunden betriebsbereit sind. Zusätzlich muss darauf geachtet werden, die Umwelt so minimal wie möglich zu verschmutzen und Ressourcenschonend zu arbeiten.