Sprache wählen:

Historie

Ein Unternehmen schreibt Geschichte: In fast 100 Jahren von der regionalen deutschen Gesellschaft bis hin zur erfolgreichen internationalen Dienstleistungsgruppe.

1920

Wilhelm Blättchen gründet die ENERGIE Gesellschaft für elektrische und industrielle Unternehmungen mbH in Stuttgart, Deutschland.

1978

Gründung der Tochtergesellschaft ENERGIE Lignes Hautes Tension in Luxemburg.

1993

Erste Arbeitsgemeinschaft zwischen Energie GmbH und ALPINE Bau GmbH, Fachabteilung Alpine-Elektro, zur Errichtung einer 380 kV Freileitung für die österreichische Verbundgesellschaft.

Erste Stahlgittertürme für Mobilfunknetze werden errichtet.

1996

Gründung der ALPINE-ENERGIE Gesellschaft für elektrische und industrielle Unternehmungen GmbH in Linz, Österreich.

1998

Gründung der ENERGIE Gesellschaft für Leitungsbau und Kommunikationstechnik AG in Bern, Schweiz.

1999

Mit dem österreichischen Projekt am Hauptbahnhof St. Valentin und den damit verbundenen Umbaumaßnahmen an den Oberleitungen steigt ALPINE-ENERGIE in den Fahrleitungsbau ein.

2002

Gründung der ALPINE-ENERGIE Holding AG und Gründung der ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH.

2006

Der spanische Baukonzern FCC übernimmt die Mehrheit am ALPINE Konzern. Die ALPINE-ENERGIE Holding weitet ihr Geschäft mit dem Erwerb der SAG Kommunikationstechnik in der Schweiz und in Österreich aus.

2009-2011

Gründung der ALPINE-ENERGIE Gesellschaften in Polen, Tschechien und Ungarn.

2013

Die ALPINE-ENERGIE Gruppe wird zur 100 %igen Tochtergesellschaft der FCC.

2014

Mit der Übernahme von Triton Fonds gestaltet die Unternehmensgruppe nach langjähriger Konzernzugehörigkeit ihre Zukunft fortan unter der Marke EQOS Energie.

2015

Nach dem Turnaround richtet das Unternehmen sein Geschäftsmodell an den gewachsenen Anforderungen der Märkte als einer der führenden Anbieter der Branche neu aus.

2016

Mit neuer Organisationsstruktur fokussiert sich das Unternehmen in allen Servicebereichen zukünftig auf seine acht Kernmärkte: Deutschland, Österreich, Luxemburg/Frankreich, Belgien, Polen, Tschechische Republik und Ungarn.